Geschichte

Das Restaurant Hirschen ist seit April 2014 geschlossen. Eine Arbeitsgruppe unter der Leitung von Andreas Krebs ist seit September 2014 daran, das Restaurant wieder zum Leben zu erwecken.

Geplant ist die umfassende Renovation des Restaurants, Rollstuhlgängigkeit im ganzen Erdgeschoss, der Einbau einer grösseren WC-Anlage. Im Obergeschoss sind eine Wirtewohnung und drei Gästezimmer vorgesehen. Im Dachgeschoss würden zwei Wohnungen eingebaut. Die kompletten Anlagekosten belaufen sich auf Fr. 1.75 Millionen. In der Zwischenzeit konnte von der Arbeitsgruppe eine Bank gefunden werden, die an das Vorhaben glaubt und es mit guten Konditionen zu unterstützen gedenkt. Weiter wird die Verkäuferschaft einen grösseren Betrag als Anteilsschein im Projekt belassen. Mit jedem Anteilsschein ab Fr. 2‘000.- steigt die Chance, das Gasthaus Hirschen auch wirklich retten und als beliebten Treffpunkt fürs Dorf und die Region erhalten zu können.

Am 12. Januar 2015 wurde die Gründungsversammlung der Wohnbaugenossenschaft Hirschen Mandach durchgeführt. Die Arbeitsgruppe bestehend aus Andreas Krebs, Dieter Staudacher und Hanspeter Märki, die zum Vorstand gewählt wurden. Als Präsident gewählt wurde Andreas Krebs.

Die wichtigsten Meilensteine:

 Ende April 2014 Das Restaurant Hirschen schliesst.
 26. Juni 2014 An der Gemeindeversammlung spricht Dieter Staudacher unter dem Traktandum "Verschiedenes und Umfrage" das Thema des geschlossenen Restaurants an. Er ist der Meinung, dass etwas unternommen werden sollte, damit das Restaurant wieder öffnen kann.
 25. August 2014 Der Gemeinderat führt einen Informationsabend durch, welcher auf grosses Interesse stösst. Das Modell einer Genossenschaft ist am ehesten im Sinne aller Anwesenden. Andreas Krebs und Dieter Staudacher erklären sich bereit, sich im Rahmen einer Arbeitsgruppe die ersten Schritte für die Rettung des Hirschen in Angriff zu nehmen.
 1. Dezember 2014 Informationsveranstaltung der Arbeitsgruppe. Sie stellt das Modell "Wohnbaugenossenschaft Hirschen" vor. Es wird ein Statutenentwurf sowie Formulare für die Zeichnung von Anteilscheinen und Darlehen abgegeben.
12. Januar 2015 Gründungsversammlung der Genossenschaft
24. Januar 2015 Eingabe Baugesuch
15. Februar 2015 Beginn Abbrucharbeiten im Gebäude
  2. März 2015 Eintrag im Handelsregister
  6. März 2015 Kontoeröffnung bei der AKB-Döttingen
20. April 2015 Baubewiligung erhalten.
25. April 2015 Start Um -und Ausbau
10. Mai 2015 Abschluss des Rahmenkreditvertrag Hypothek in der Höhe von CHF 1,224 Mio.
 7. Juni 2015 Unterzeichnung des Pachtvertrages und Mietwohung mit Mohammad Mizu als neuem Pächter
11. Juni 2015 Unterzeichnung des Kaufvertrages durch den Vorstand beim Notar.
  2. Oktober 2015 Eröffnung Gasthaus
31. Dezember 2015
Stand 106 Mitglieder (CHF 430'000.-- an Anteilscheinen gezeichnet) und 25 Darlehensgeber ( CHF 272'133.60 Darlehenssumme) - Total CHF 702'133.60.
Baukostenverteuerung auf CHF 2'191'200.-- infolge gesetzlichen Auflagen und Mehrleistungen.
29. Februar 2016 Hypothekenerhöhung auf CHF 1'3 Mio.
  1. April 2016 Vermietung der verbleibenden 3 Wohnungen
25. April 2016 1. Generalversammlung
  1. Mai 2016 Vollvermietung der 9 Lager- und Hobbyräume im Schopf

DruckenE-Mail